Rufen Sie uns an Termin vereinbaren Finden Sie zu uns
Schließen

Besondere Anlässe verlangen besondere Kleidung.

Wer sich dabei an Dresscodes und Etikette hält, beweist besonderes Stilempfinden. Und muss keineswegs langweilig aussehen: Selbst innerhalb gewisser Vorgaben lässt die Wahl des Stoffes oder der Ausstattungsdetails Spielraum für einen individuellen Touch.
Sie sind hier: Startseite  Herren  Festkleidung 

Lassen Sie sich vom Profi beraten und punkten Sie an Festtagen mit einem perfekt sitzenden Outfit und einem stilsicheren Auftreten

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl Ihrer Festtagskleidung und ihrem Hochzeitsanzug – maßgeschneidert auf Ihren Typ und passend zu Anlass, Ort und Jahreszeit.

Wenn Sie etwas ganz Besonderes feiern möchten, haben wir die passende Maßkleidung dazu. Ob Sie zur Dinnerparty eingeladen sind, einen maßgeschneiderten Smoking für die Ballsaison oder einen eleganten Cutaway für höchste gesellschaftliche Anlässe benötigen: Wir beraten Sie bei der Auswahl der richtigen Festtagsmode und lassen für Sie ein Ensemble fertigen, an dem Sie lange Freude haben werden – inklusive hochwertigem Hemd, Weste und Accessoires.

Große Eleganz am Tag: Der Cutaway

Der Cutaway – Kurzform Cut – hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Er ist der eleganteste Hochzeitsanzug für tagsüber (bis 18 Uhr).

Gefertigt wird der Cutaway aus einem grauen Sakkostoff. Dieser kann beispielsweise auch ein dezentes Fischgrätmuster haben. Die Hose kann uni-grau oder mit einem “Stresemann- Streifen” getragen werden.

In silber, grau oder festlichen Paisleymustern kann die Weste gefertigt werden – für Modemutige sind hier auch auffälligere Farben möglich.

Das passende Hemd ist weiss. Es wird mit Doppelmanschette getragen. Dazu das passende Plastron, welches farblich angepasst wird (festlich-creme/weiss oder durchaus auch farblich etwas auffälliger rose/rot).

Top of the Tops am Abend: Der Frack

Der auch als „Großer Gesellschaftsanzug” bezeichnete Frack (Dresscode: „White Tie“) ist der festlichste Herrenanzug überhaupt und wird nur bei Abendgesellschaften
getragen.

Der Frack ist immer schwarz und besteht aus der Jacke mit den charakteristischen „Schwalbenschwänzen“ am Rückenteil, die vorne taillenkurz ist und grundsätzlich offen getragen wird. Die spitzen Revers sind mit glänzendem Seidensatin geschmückt.

Die Frackhose hat nie Aufschläge und wird an den Seitennähten mit zwei Galons verarbeitet. Die Frackhose wird nur mit Tunnelbund getragen und niemals mit Gürtel. Wenn notwendig passen zur Frackhose auch Hosenträger.

Dazu trägt man ein weißes Frackhemd mit Plisseeaufsatz.

Heute wird der Frack oftmals durch den Smoking ersetzt.

Kreative Alternative: Der Gehrock

Der Gehrock wird in den letzten Jahren wieder verstärkt zu Hochzeiten oder anderen
festlichen Anlässen getragen. Dabei handelt es sich um ein „langes Sakko”, welches in den unterschiedlichsten Farbkombinationen getragen wird.

Klassisch werden – ähnlich wie bei Cut, Frack und Smoking – tendenziell dunklere Farben gewählt. Da es für den Gehrock keine derart ausgeprägten Vorgaben gibt, kann man sich bei der Wahl des Stoffes und der Ausstattungsvarianten am kreativsten einbringen.

Auch Maßhgehröcke in braun, rot, bordeaux oder silber/gold sehen toll aus und sind perfekt für stilbewusste Herren, ihre eigene modische Note einfließen lassen möchten.
Maßsmoking

Für besondere Anlässe: Der Maßsmoking

Der Smoking ist der Gesellschaftsanzug zu besonderen Anlässen mit dem Dresscode „Black Tie“. Den Smoking trägt man nur am Abend.

Das klassische Smokingjacket besteht aus einem einreihigen oder zweireihigen Sakko ohne Rückenschlitz (auf Wunsch natürlich auch mit zwei Rückenschlitzen) mit meist nur einem Schließknopf. Das Revers ist mit Seidensatin oder Rippseide besetzt. Das Revers kann als steigendes Revers oder als Schalfasson gefertigt sein.

Für den eleganten Empfang: Das Dinnerjacket

Ursprünglich wurde der klassische, schwarze Smoking in England als Dinnerjacket bezeichnet. In Deutschland versteht man unter einem Dinnerjacket ein weißes Smokingsakko.

Getragen wird es in Kombination mit einer schwarzen Hose mit schwarzem Galon, einem weissen Smokinghemd sowie einer schwarzen Schleife.

Diese Kombination wird gerne bei Veranstaltungen unter freiem Himmel, an Bord von Schiffen oder in südlichen Ländern zu Hochzeiten getragen. Sie ersetzt in keinem Fall den Smoking, wenn dieser in der Einladung zu gesellschaftlichen Veranstaltungen als Bekleidung erwünscht wird.