Rufen Sie uns an Termin vereinbaren Finden Sie zu uns
Schließen
Maßatelier
Herren
Damen
Ihre Hochzeit
Extras
Gutscheine
Ihre Fragen
Kontakt

In den Stoffen und Farben, wie Sie es sich wünschen.

Wir fertigen für Sie elegante und klassische Hochzeitsanzüge, sowie Cutaway, Smoking oder Frack.
Sie sind hier: Startseite  Ihre Hochzeit  Hochzeitsanzug 

Ihr maßgeschneiderter Hochzeitsanzug aus Berlin

Wenn Sie sich in einem klassischen Hochzeitsanzug eher verkleidet fühlen oder den Anzug nach der Hochzeit weitertragen möchten, fertigen wir Ihnen selbstverständlich auch einen eleganten Maßanzug. Es ist Ihr großer Tag, und Sie allein entscheiden, ob Sie formell oder lässig, elegant oder exzentrisch heiraten möchten.

Am Tag der Hochzeit stehen Sie als Bräutigam im Mittelpunkt – und das dürfen Sie ruhig mit Ihrer Kleidung ausdrücken. Zur Hochzeit sind auch mutige Farben und ausgefallene Stoffe erlaubt. Im Sommer empfehlen wir Ihnen Pastelltöne wie ein frisches Hellblau, Rosé oder Mintgrün. Im Winter können Sie zu dunklen, satten Tönen wie Blau, Bordeauxrot oder Dunkelgrün greifen.

Wie beim Make-up der Frau gilt es, nicht zu übertreiben: Wählen Sie zu auffälligen Farben eher klassische Schnitte und dezente Accessoires. So bleiben Sie dem feierlichen Anlass entsprechend immer elegant. Wenn Sie sich hingegen für einen klassisches Hochzeitsanzug wie Frack, Cut oder Smoking entscheiden, können Sie mit dem Futter Ihrer Weste, einem Einstecktuch oder –blume spielen: kein Dresscode kann Ihnen hier Grenzen setzen.

Und selbst eine Kombination aus farbigem Sakko und dunkler Hose kann sehr edel aussehen, z.B. wenn  es aus einem royalblauen  Samtstoff gefertigt wird oder Sie es mit modischem Mao-Kragen wählen. Diese Modelle haben zudem den Vorteil, dass sie nach der Hochzeit weitergetragen werden können.

Cutaway

Der Cutaway – Kurzform Cut – hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Er ist der eleganteste Anzug für die Morgenhochzeit (bis 18 Uhr).

Gefertigt wird der Cutaway meist aus einem grauen Sakkostoff, z.B. mit dezentem  Fischgrätmuster. Die Hose kann uni-grau oder mit einem “Stresemann- Streifen” getragen werden. Das passende Hemd ist weiss. Es wird mit Doppelmanschette und dem passenden Plastron oder Krawatte getragen, welches farblich angepasst wird (festlich-creme/ weiss oder durchaus auch farblich etwas auffälliger rose/rot). Weitere Variationsmöglichkeiten lässt die Weste zu: Klassische Töne sind silber, grau oder festliche Paisleymuster, wer es moderner mag, kann wie die Briten eine auffälligere Weste in kräftigem Farbton wählen. Aber: SIE entscheiden, wenn der Cut auch in anderer Farbe sein soll.

Frack

Der Frack ist der festlichste Herrenanzug überhaupt (auch „Großer Gesellschaftsanzug” oder „White Tie“) und wird ausschließlich abends getragen.

Der Frack ist immer schwarz und besteht aus der Jacke mit „Schwalbenschwänzen“ am Rückenteil, die vorne taillenkurz ist und grundsätzlich offen getragen wird. Die spitzen Revers sind mit glänzendem Seidensatin geschmückt. Die Frackhose hat nie Aufschläge und wird an den Seitennähten mit zwei Galons verarbeitet. Die Frackhose wird ausschließlich mit Tunnelbund und ohne Gürtel getragen. Wenn notwendig, passen zur Frackhose auch Hosenträger. Dazu trägt man ein weißes Frackhemd mit Plisseeaufsatz. Der – obwohl an Eleganz kaum zu überbietende - Frack wird heute oft durch den Smoking ersetzt.

Smoking

Wie der Frack kommt der Smoking erst ab 18 Uhr zum Einsatz. Der klassische Smoking ist schwarz oder mitternachtsblau.

Es besteht aus einem einreihigen oder zweireihigen Sakko ohne Rückenschlitz (gern aber auch mit 2 Schlitzen) mit meist nur einem Schließknopf. Das Revers (steigend oder als Schalfasson) und die Knöpfe werden mit Seidensatin oder Rippseide besetzt, die Sakkotaschen werden als Paspeltaschen (ohne Patte) aufgesetzt.  Zum Smokingsakko trägt man eine aufschlaglose Hose aus dem gleichen Stoff mit einem schwarzen Seidengalon an den äußeren Beinnähten. Statt Gürtelschlaufen hat sie einen Tunnelbund. Das weisse Smokinghemd wird mit verdeckter Knopfleiste und wahlweise mit Stehkragen („Vatermörder“) oder klassischem Umlegekragen gefertigt und mit Umschlagmanschetten ausgestattet.

Gehrock

Der Gehrock ist zurück - kein Wunder, denn gerade Individualisten und Modebewusste schätzen das „lange Sakko”, das im Gegensatz zu Cut, Frack und Smoking unterschiedlichste Farb-, Stoff- und Ausstattungsvarianten zulässt.

Auch hier werden tendenziell meist dunklere Farben gewählt, aber strenge Vorgaben gibt es nicht: so haben wir in den letzten Jahren auch Gehröcke in braun, rot, bordeaux oder silber/gold gefertigt.

Dinnerjacket

Während in England ursprünglich der klassische, schwarze Smoking als Dinnerjacket bezeichnet wurde, versteht man darunter in Deutschland ein weißes Smokingsakko.

Getragen wird es in Kombination mit einer schwarzen Hose mit schwarzem Galon, einem weißen Smokinghemd und einer schwarzen Schleife. Diese Kombination wird in südlichen Ländern gerne für Hochzeiten unter freiem Himmel gewählt.
Maßanzug

Hochzeitsanzug

Wer bei seiner Hochzeit keine der bereits aufgeführten Kleidungsstücke tragen möchte, kann problemlos auf einen eleganten Maßanzug ausweichen.

Die festliche Note geben Weste, Einstecktuch und Krawatte , über die auch die farbliche Korrespondenz zum Kleid der Braut hergestellt wird – so kann sich der Farbton z.B. eines champagnerfarbenes Kleid in den männlichen Accessoires wie der Krawatte wiederfinden. Und nach der Hochzeit kann der klassische Anzug einfach weiter getragen werden.