Rufen Sie uns an Termin vereinbaren Finden Sie zu uns
Schließen

Für besondere Anlässe: Der Maßsmoking aus Berlin

Der Smoking ist der Gesellschaftsanzug zu besonderen Anlässen mit dem Dresscode „Black Tie“. Den Smoking trägt man nur am Abend.
Sie sind hier: Startseite  Herren  Festkleidung  Maßsmoking 

Der Smoking auf Maß aus Berlin

Das klassische Smokingjacket besteht aus einem einreihigen oder zweireihigen Sakko ohne Rückenschlitz (auf Wunsch natürlich auch mit zwei Rückenschlitzen) mit meist nur einem Schließknopf. Das Revers ist mit Seidensatin oder Rippseide besetzt. Das Revers kann als steigendes Revers oder als Schalfasson gefertigt sein.

Der Smoking wird in schwarz oder mitternachtsblau geschneidert. Die Sakkotaschen werden als Paspeltaschen (ohne Patte) erstellt. Die Knöpfe werden wie das Revers mit Seidensatin besetzt. In südlichen Ländern, auf Schiffsreisen und bei Anlässen im Freien kann statt des schwarzen Sakkos auch ein weißes Dinnerjacket getragen werden.

Zum Smokingsakko trägt man eine aufschlaglose Hose mit einem schwarzen Seidengalon an den äußeren Beinnähten. Die Hose wird im gleichen Stoff wie die Jacke getragen. Die Smokinghose hat keine Gürtelschlaufen, stattdessen wird der Bund als Tunnelbund ausgeführt. Das weiße Smokinghemd kann mit Stehkragen (Vatermörder) oder mit klassischem Umlegekragen gefertigt werden und ist mit Umschlagmanschetten ausgestattet. Die Knopfleiste wird verdeckt gefertigt und mit Schmuckknöpfen (engl. Studs) versehen.

Schnittbeispiele Smoking auf Maß